Blackjack im Online Casino ist spannend, aufregend und ungeheuer attraktiv was die potentiellen Gewinnchancen betrifft. Das Spiel ist relativ einfach zu erlenen und mit Hilfe von grundlegenden Strategien, der Kunst des Kartenzählens und einem Quäntchen Glück verlässt man den virtuellen Spieltisch in den meisten Fällen als Gewinner.

Ziel des Spiels ist es einen Kartenhandwert von nahe oder genau 21 auf der Hand zu halten, ohne sich dabei zu überkaufen und natürlich das Haus oder den Dealer damit schlagen zu können. Der Spielablauf ist bei fast allen Blackjack Varianten identisch – Zuerst platziert man das Ante, seinen Einsatz, danach bekommt man zwei Karten ausgeteilt, wobei eine Karte des Dealers verdeckt verteilt wird. Nach dem Verteilen der Karten hat man die nun folgenden Optionen – eine weitere Karte nehmen (Hit), keine weitere Karte nehmen (Stand), ein gleiches Kartenpaar aufteilen (Split), den Einsatz verdoppeln und nur eine weitere Karte verteilt bekommen (Double-Down) oder eben Aufgeben (Surrender). Die Kartenwerte beim Blackjack wie folgt – Die Karten 2 bis 10 haben den gleichen Wert we aufgedruckt, Bube, Dame und König haben einen Wert von 10 und das Ass, je nach Kartenhand, einen Wert von 1 oder 11.

Blackjack!

Einen Blackjack hat man wenn man ein Ass und eine weitere Bildkarte mit einem Wert von 10 auf der Hand halten sollte; wenn der Dealer auch einen Blackjack halten sollte spricht man von einem Unentschieden (Push), falls nicht, dann haben Sie gewonnen und bekommen Ihren Spieleinsatz im Verhältnis von 3:2 als Gewinn ausgezahlt.

To Hit or to Stand, das ist hier die Frage

Wenn Sie eine weitere Karte haben wollen, dann spricht man von einem Hit; im landbasierten Kasino wird dem Dealer das durch ein Klopfen auf den Spieltisch signalisiert. Je nach Spielerkartenhand und der aufgedeckten Karte des Dealers muss man abwägen wie die nächsten Spielzüge das Kartenblatt ändern würden; manchmal ist es eben besser, aber dazu gleich später noch detaillierter, keine weitere Karte zu nehmen; dann spricht man von einem Stand.

Aufteilen oder sogar Verdoppeln?

Sollte man ein gleichwertiges Kartenpaar, z.B. 2 x 10-er ausgeteilt bekommen haben, dann kann man dieses Kartenpaar aufteilen (Split); dabei wird ein weiteres Ante für das nun zweite Kartenblatt fällig. Sollte man sich sicher sein, z.B. bei einer Kartenhand mit dem Wert von 11, das die nächste Karte eine 8, 9 oder 10 sein sollte, dann kann man Verdoppeln (Double-Down) und bekommt eine weitere Karte ausgeteilt, beim verdoppelten Ante versteht sich.

Aufgeben oder vielleicht auch Versichern?

Auch hier kommt es auf die Spielsituation an. Sollte man wirklich ein grottenschlechtes Kartenblatt auf der Hand halten und der Dealer hat schon ein Ass, dann kann es in manchen Fällen wirklich besser sein aufzugeben. Sollte man dies tun (Surrender), dann bekommt man die Hälfte seines Ante wieder zurück. Sollte der Dealer ein Ass haben bekommt man bei vielen Blackjack Varianten die Möglichkeit sich gegen einen möglichen Blackjack des Dealers abzusichern. Ich persönlich würde niemals eine Versicherung (Insurance) kaufen; Sie müssen dafür nämlich auch einen weiteren Einsatz löhnen.

Sobald Sie sich mit den grundlegenden Regeln und dem Spielablauf des Online Blackjack vertraut gemacht haben sollten Sie die Basisstrategien und vielleicht sogar die Kunst des Kartenzählens erlenen. Weitere Informationen und wichtige Tipps & Tricks erfahren Sie auf den nun folgenden Seiten. Kostenlos und ohne Risiko können Sie Blackjack im Mr Green spielen.